ÖAW

Wissensbilanz auf Knopfdruck

Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)

MUMs einzigartiges Konzept hilft bestens, unsere Wissensbilanz auch außerhalb Österreichs zu standardisieren.

Alexander Höfer, ÖAW

Über die Österreichische Akademie der Wissenschaften

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften ist eine der größten Forschungsinstitutionen in Österreich mit derzeit 28 Forschungseinrichtungen. Mitarbeiter aus dem In- und Ausland forschen an umfangreichen Projekten in diversen Fachbereichen.
Die Akademie wurde bereits 1847 gegründet, erhielt 1921 rechtliche Grundlagen und expandierte 1947 von Wien aus in alle Bundesländer. Heute liegt das Ziel der Akademie im Fördern der Rolle von Wissenschaften und Geisteswissenschaften.

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen muss die ÖAW dem Staat Österreich in regelmäßigen Abständen Kennzahlenberichte vorlegen. Diese zu generieren, führte durch die hohe Zahl an verteilten Systemen und Applikationen zu großen Herausforderungen und machte die Erstellung von konsolidierten und strukturierten Berichten zu einer sehr zeitintensiven Aufgabe. Eine weitere Erschwernis dabei bildeten die Sicherheitsauflagen in Bezug auf die Datenverwaltung. Mit MUM Master Data Management konnten diese Probleme durch die zentralisierte Ordnung von Daten unkompliziert und rasch gelöst werden.

Nutzen durch MUM Master Data Management

  • Dokumentation der gesamten Organisationsstruktur (Standorte, Organisationseinheiten, Einrichtungen, externe Einheiten, etc.)
  • Die Verwaltung aller Mitarbeiter und deren Zugehörigkeit zu Forschungseinrichtungen
  • Dokumentation von Projekten und Publikationen an einer zentralen Stelle (Diese Daten stellen die Basis für die jährliche Wissensbilanz dar.)
  • Die Verknüpfung von Publikationen und Fachwissen mit der Organisationsstruktur
  • Automatisierte Erstellung der jährlichen Wissensbilanz, welche unter anderem für den weiteren Bezug von staatlichen Förderungen notwendig ist